Modelle verwalten

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie BigQuery ML-Modelle verwaltet werden. Außerdem wird das Kopieren und Umbenennen von Modellen beschrieben.

Modelle umbenennen

Derzeit kann der Name eines vorhandenen Modells nicht geändert werden. Wenn Sie den Namen des Modells ändern müssen, führen Sie die Schritte zum Kopieren des Modells aus. Verwenden Sie dann den neuen Modellnamen, wenn Sie das Ziel im Kopiervorgang angeben.

Modelle kopieren

Zum Kopieren eines oder mehrerer Modelle aus einem Quell-Dataset in ein Ziel-Dataset haben Sie folgende Möglichkeiten:

Einschränkungen beim Kopieren von Modellen

Modellkopierjobs unterliegen den folgenden Einschränkungen:

  • Beim Kopieren eines Modells müssen für den Namen des Zielmodells dieselben Namenskonventionen wie beim Erstellen eines Modells eingehalten werden.
  • Modellkopien unterliegen den Kontingentrichtlinien von BigQuery ML für Kopierjobs.
  • Das Kopieren eines Modells wird derzeit nicht von der BigQuery-Web-UI in der Google Cloud Console unterstützt.
  • Das Ziel-Dataset muss sich am selben Standort befinden wie das Dataset mit dem kopierten Modell. Beispielsweise ist es nicht möglich, ein Modell aus einem europäischen Dataset in ein US-amerikanisches Dataset zu kopieren.
  • Das Kopieren mehrerer Quellmodelle in einem einzigen Befehl wird nicht unterstützt.
  • Das Flag --destination_kms_key wird derzeit beim Kopieren eines Modells über die Befehlszeile nicht unterstützt.

Modell kopieren

Zum Kopieren eines Modells haben Sie folgende Möglichkeiten:

So kopieren Sie ein Modell:

Console

Das Kopieren von Modellen wird derzeit von der BigQuery-Web-UI in der Cloud Console nicht unterstützt.

Befehlszeile

Führen Sie den Befehl bq cp aus. Optionale Flags:

  • -f oder --force überschreiben ein vorhandenes Modell im Ziel-Dataset, ohne eine Bestätigung von Ihnen anzufordern.
  • -n oder --no_clobber geben folgende Fehlermeldung zurück, wenn das Modell im Ziel-Dataset vorhanden ist: '[PROJECT_ID]:[DATASET].[MODEL]' already exists, skipping.

    Wenn -n nicht angegeben ist, werden Sie standardmäßig gefragt, ob das Zielmodell ersetzt werden soll.

Wenn sich das Quell- oder Ziel-Dataset in einem anderen Projekt als Ihrem Standardprojekt befindet, fügen Sie die Projekt-ID im folgenden Format dem Dataset-Namen hinzu: [PROJECT_ID]:[DATASET].

Geben Sie das Flag --location an und legen Sie als Wert Ihren Standort fest.

bq --location=[LOCATION] cp -f -n [PROJECT_ID]:[DATASET].[SOURCE_MODEL] [PROJECT_ID]:[DATASET].[DESTINATION_MODEL]

Dabei gilt:

  • [LOCATION] ist der Name Ihres Standorts. Das Flag --location ist optional. Wenn Sie BigQuery ML z. B. in der Region Tokio verwenden, können Sie für das Flag den Wert asia-northeast1 festlegen. Mit der Datei .bigqueryrc können Sie einen Standardwert für den Standort festlegen.
  • [PROJECT_ID] ist die Projekt-ID.
  • [DATASET] ist der Name des Quell- oder Ziel-Datasets.
  • [SOURCE_MODEL] ist das Modell, das Sie kopieren.
  • [DESTINATION_MODEL] ist der Name des Modells im Ziel-Dataset.

Beispiele:

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um mydataset.mymodel in mydataset2 zu kopieren. Beide Datasets befinden sich in Ihrem Standardprojekt und wurden am multiregionalen Standort US erstellt:

bq --location=US cp mydataset.mymodel mydataset2.mymodel

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um mydataset.mymodel zu kopieren und ein Zielmodell mit demselben Namen zu überschreiben. Das Quell-Dataset befindet sich in Ihrem Standardprojekt. Das Ziel-Dataset befindet sich in myotherproject. Mit dem Kürzel -f wird das Zielmodell ohne Bestätigungsaufforderung überschrieben. mydataset und myotherdataset wurden am multiregionalen Standort US erstellt.

bq --location=US cp -f mydataset.mymodel myotherproject:myotherdataset.mymodel

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um mydataset.mymodel zu kopieren. Wenn das Ziel-Dataset ein Modell mit demselben Namen enthält, wird eine Fehlermeldung zurückgegeben. Das Quell-Dataset befindet sich in Ihrem Standardprojekt. Das Ziel-Dataset befindet sich in myotherproject. Mit dem Kürzel -n wird verhindert, dass ein Modell mit demselben Namen überschrieben wird. Beide Datasets wurden am multiregionalen Standort US erstellt.

bq --location=US cp -n mydataset.mymodel myotherproject:myotherdataset.mymodel

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um mydataset.mymodel in mydataset2 zu kopieren und dem Modell mymodel2 einen neuen Namen zu geben. Beide Datasets befinden sich in Ihrem Standardprojekt. Beide Datasets wurden in der Region asia-northeast1 erstellt.

bq --location=asia-northeast1 cp mydataset.mymodel mydataset2.mymodel2

API

Rufen Sie zum Kopieren eines Modells mithilfe der API die Methode bigquery.jobs.insert auf und konfigurieren Sie einen copy-Job. Geben Sie im Abschnitt jobReference der Jobressource Ihren Standort im Attribut location an.

Geben Sie die folgenden Werte in der Jobkonfiguration an:

"copy": {
      "sourceTable": {       // Required
        "projectId": string, // Required
        "datasetId": string, // Required
        "tableId": string    // Required
      },
      "destinationTable": {  // Required
        "projectId": string, // Required
        "datasetId": string, // Required
        "tableId": string    // Required
      },
      "createDisposition": string,  // Optional
      "writeDisposition": string,   // Optional
    },

Dabei gilt:

  • sourceTable enthält Informationen zum Modell, das kopiert werden soll.
  • destinationTable enthält Informationen zum neuen Modell.
  • createDisposition gibt an, ob das Modell erstellt werden soll, wenn es nicht vorhanden ist.
  • writeDisposition gibt an, ob ein vorhandenes Modell überschrieben werden soll.

Weitere Informationen