Erste Schritte: Entwicklungsumgebung einrichten

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Build-Umgebung für die Anwendungsentwicklung und -bereitstellung in der Java 8-Laufzeit in der App Engine-Standardumgebung einrichten.

Dieser Leitfaden enthält Informationen zu folgenden Themen:

  • Installieren des Befehlszeilentools Google Cloud SDK
  • App Engine-Plug-in für Maven installieren und konfigurieren.
    App Engine bietet auch Plug-ins für Gradle, IntelliJ IDEA und Eclipse, aber in dieser Anleitung wird das Maven-Plug-in beschrieben.
  • Erstellen eines neuen App Engine-Projekts
  • Erteilen Sie Cloud Build die Berechtigung, das Erstellen und Bereitstellen Ihrer Anwendung zu aktivieren.

Erforderliche SDKs installieren

  1. Falls das Java SE 8 SDK noch nicht installiert ist, installieren Sie das Java SE 8 Development Kit (JDK).

  2. Die neueste Version des Google Cloud SDK installieren und initialisieren.

    Installieren und initialisieren Sie das Google Cloud SDK

  3. Installieren Sie die Java-Komponente für App Engine:

    gcloud components install app-engine-java
    
  4. Autorisieren Sie Ihr Nutzerkonto:

    gcloud auth application-default login
    

Maven in der Entwicklungsumgebung konfigurieren

  1. Gehen Sie zur Maven-Website und laden Sie Maven 3.5 oder neuer herunter.

  2. Installieren Sie Maven 3.5 oder neuer auf Ihrem lokalen Rechner.

Neues App Engine-Projekt erstellen

So erstellen Sie eine App Engine-Anwendung:

  1. Erstellen Sie ein neues Verzeichnis.

  2. Initialisieren Sie das neue Projekt im erstellten Verzeichnis:

     mvn archetype:generate -Dappengine-version=1.9.59 -Djava8=true -DCloudSDK_Tooling=true -Dapplication-id=your-app-id -Dfilter=com.google.appengine.archetypes:
    
    1. Stellen Sie -Dappengine-version auf die neueste Version des App Engine SDK für Java und application-id auf die ID Ihres Cloud-Projekts.

    2. Legen Sie -Djava8=true fest, um das Projekt in der Java 8-Laufzeit bereitzustellen.

    3. Stellen Sie -DCloudSDK_Tooling=true ein, um die Cloud SDK-Tools zu verwenden.

  3. Wenn Sie zur Auswahl eines Archetyps aufgefordert werden, wählen Sie für den App Engine-Skeleton-Archetyp den Wert 2 aus. Dadurch wird ein leeres Projekt erstellt, in dem die erforderliche Verzeichnisstruktur und die erforderlichen Dateien enthalten sind.

  4. Wenn Sie zur Angabe der Version aufgefordert werden, drücken Sie die Eingabetaste, um die neueste Standardversion auszuwählen.

  5. Geben Sie bei der Aufforderung Define value for property 'groupId' den gewünschten Namespace für Ihre Anwendung an. Beispiel: com.mycompany.myapp.

  6. Geben Sie bei der Aufforderung Define value for property 'artifactId' den Projektnamen an. Beispiel: myapp.

  7. Übernehmen Sie den Standardwert (Define value for property 'version'), wenn Sie zur Bestätigung Ihrer Auswahl aufgefordert werden.

  8. Geben Sie bei der Aufforderung Define value for property 'package' Ihren bevorzugten Paketnamen an (oder übernehmen Sie den Standardwert). Die generierten Java-Dateien übernehmen den hier angegebenen Paketnamen.

  9. Übernehmen Sie bei der Aufforderungsbestätigung den Standardwert (Y).

  10. Warten Sie, bis das Projekt fertig generiert ist. Wechseln Sie dann in das neue Projektverzeichnis,. Beispiel: myapp/.

  11. Fügen Sie das Cloud SDK-basierte Plug-in im Projekt pom.xml hinzu.

    <build>
        <plugins>
           [...]
              <plugin>
                <groupId>com.google.cloud.tools</groupId>
                <artifactId>appengine-maven-plugin</artifactId>
                <version>2.2.0</version>
                <configuration>
                    <projectId>your-project-ID-goes-here</projectId>
                    <version>1</version>
                </configuration>
              </plugin>
           [...]
        </plugins>
    </build>
    
  12. Geben Sie in der Plug-in-Konfiguration die ID des Google Cloud Platform-Zielprojekts sowie den Dienst und die Version an.

Berechtigung für Cloud Build erteilen

Wenn Sie Ihre Anwendung bereitstellen, erstellt App Engine mit Cloud Build die Anwendung in einem Container und stellt diesen für die Laufzeit bereit. Cloud Build verfügt nicht standardmäßig über die Berechtigung zum Bereitstellen von Java 8-Anwendungen. Daher müssen Sie Cloud Build die Berechtigung zum Bereitstellen von Anwendungen in Ihrem Projekt erteilen.

Nächste Schritte

Nachdem Sie die Entwicklungsumgebung eingerichtet haben, können Sie mit der Entwicklung und Bereitstellung von Java-Anwendungen in App Engine beginnen.