Datenkonsistenz in Datastore-Abfragen

Datenkonsistenzebenen

Die Ergebnisse von Datenspeicherabfragen können mit einer von zwei Konsistenzebenen bereitgestellt werden:

  • Strikt konsistente Abfragen (Strong Consistency) garantieren die aktuellsten Ergebnisse, ihre Verarbeitung kann jedoch länger dauern.
  • Abfragen mit Eventual Consistency werden im Allgemeinen schneller ausgeführt, können jedoch gelegentlich veraltete Ergebnisse zurückgeben.

Bei einer letztendlich konsistenten Abfrage wird auf die Indexe zur Erfassung der Ergebnisse ebenfalls mit Eventual Consistency zugegriffen. Folglich geben solche Abfragen manchmal Entitäten zurück, die nicht mehr den ursprünglichen Abfragekriterien entsprechen, während Abfragen mit Strong Consistency immer konsistent sind. Weitere Informationen zur Aktualisierung von Entitäten und Indexen finden Sie im Artikel Transaktionsisolation in App Engine.

Datenkonsistenz in Datastore-Abfragen

Die Ergebnisse von Abfragen werden je nach Art der Abfrage mit unterschiedlichen Konsistenzgarantieebenen zurückgegeben:

  • Ancestor-Abfragen sind Abfragen innerhalb einer Entitätengruppe und standardmäßig strikt konsistent. Sie können jedoch durch Anpassung der Leserichtlinien für Cloud Datastore zu Eventual Consistency-Abfragen werden (siehe unten).
  • Nicht-Ancestor-Abfragen sind immer Eventual-Consistency-Abfragen.

Der Abruf einer Entität nach Schlüssel, auch "Suche nach Schlüssel" genannt, ist stark konsistent.

Nächste Schritte