Cloud Console

Die Cloud Console bietet eine zentrale Benutzeroberfläche zum Verwalten aller Kubernetes-Cluster und ihrer Ressourcen, unabhängig davon, wo sie ausgeführt werden. Alle Ihre Ressourcen werden in einem einzigen Dashboard angezeigt und Sie können Ihre Arbeitslasten in mehreren Kubernetes-Clustern schnell erkennen.

Die Cloud Console vereinfacht das Debuggen, insbesondere wenn Ihre Cluster über verschiedene Umgebungen und Netzwerke verteilt werden. Mit der Cloud Console können Sie schnell den Zustand der Arbeitslasten ermitteln und anschließend Änderungen vornehmen, als ob sie alle in einer einzigen Cloud ausgeführt würden.

Sie behalten die Kontrolle darüber, welche Ressourcen Nutzer über die UI aufrufen und bearbeiten können. Der Kubernetes API-Server führt weiterhin Authentifizierung, Autorisierung und Audit-Logging für alle Anfragen durch die Cloud Console durch.

Google und Nutzer können auf Daten oder APIs zugreifen, nachdem sie vom Clusteradministrator autorisiert wurden (z. B. über RBAC). Der Clusteradministrator kann diese Autorisierung widerrufen.

Einstieg

In den folgenden Abschnitten wird erläutert, wie Sie Ihre Kubernetes-Cluster mit der Cloud Console verwalten, unabhängig davon, wo sie ausgeführt werden.

GKE-Cluster in Ihrer Google Cloud

Vorhandene GKE-Cluster in Ihrem Google Cloud-Projekt werden bereits in der Cloud Console dargestellt. Sie können weiterhin von dieser Funktion profitieren, ohne weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Cluster in anderen Umgebungen

Cluster in anderen Umgebungen, z. B. Clustern, die in Ihrem lokalen Rechenzentrum ausgeführt werden, müssen mit Google Cloud verbunden und registriert werden, damit sie von Google erreichbar sind und in der Cloud Console angezeigt werden. Wenn Sie Anthos Clusters on VMware verwenden, werden diese Verbindungen beim Erstellen der Cluster automatisch eingerichtet.

Führen Sie für andere Kubernetes-Cluster die folgenden Schritte aus:

  1. Folgen Sie der Anleitung unter Cluster registrieren, um einen Kubernetes-Cluster zu registrieren und mit Google zu verbinden.
  2. Nachdem Sie einen Cluster registriert haben, ist er in der Cloud Console sichtbar. Für die Anmeldung muss jeder Nutzer seine eigenen Anmeldedaten verwenden. Informationen zur Anmeldung in einem Cluster über die Cloud Console finden Sie unter Bei einem Cluster anmelden.