Dies ist die Dokumentation für eine frühere Version von Anthos GKE On-Prem. Aktuelle Dokumentation ansehen

vSphere-Anforderungen

GKE On-Prem läuft in Ihrem Rechenzentrum in einer vSphere 6.5 oder 6.7 Update 3 Umgebung. In diesem Thema werden die Anforderungen für Ihre vSphere-Umgebung beschrieben, einschließlich Speicher, CPU, RAM und virtueller Netzwerke.

Hardwareanforderungen

GKE On-Prem wird auf einer Reihe von physischen Hosts ausgeführt, auf denen der ESXi-Hypervisor von VMware ausgeführt wird. Informationen zu den Hardwareanforderungen für ESXi finden Sie unter ESXi-Hardwareanforderungen.

vSphere-Anforderungen

vSphere ist die Servervirtualisierungssoftware von VMware. GKE On-Prem verwendet zur Verwaltung Ihrer Cluster den vCenter-Server von VMware. Informationen zur Installation von vSphere und vCenter Server finden Sie unter Übersicht über den vSphere-Installations- und Einrichtungsprozess in der Dokumentation zu VMware.

Lizenzversion und Versionsvoraussetzungen

GKE On-Prem erfordert VMware vSphere 6.5 oder 6.7 Update 3. Sie benötigen die folgenden VMware-Lizenzen:

  • Eine Lizenz für vSphere Enterprise Plus oder vSphere Standard. Die Enterprise Plus-Lizenz wird empfohlen, da Sie damit VMware Distributed Resource Scheduler (DRS) aktivieren können. Wenn DRS aktiviert ist, verteilt VMware Ihre GKE On Prem-Clusterknoten automatisch auf physische Hosts in Ihrem Rechenzentrum.

    Ab Version 1.1.0-gke.6 ist DRS standardmäßig aktiviert. Zur Verwendung einer Standardlizenz müssen Sie DRS explizit deaktivieren.

    Neben dieser Lizenz müssen Sie ein Supportabo für mindestens ein Jahr erwerben.

  • Eine vCenter Server Standard-Lizenz.

    Neben dieser Lizenz müssen Sie ein Supportabo für mindestens ein Jahr erwerben. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit der Preisübersicht für VMs unter "vCenter Server Editions".

vCenter-Nutzerkontoberechtigungen

Sie können benutzerdefinierte Rollen in vCenter definieren oder eine Standard-vCenter-Rolle für die verschiedenen Nutzerrollen in Ihrer Organisation verwenden, einschließlich Ihres GKE On-Prem-Clusteradministrators und der Nutzer, die auf diesen Clustern entwickeln.

Das vCenter-Nutzerkonto, mit dem Sie GKE On-Prem installieren, muss ausreichende Berechtigungen haben. Ein Nutzerkonto, dem die vCenter-Rolle Administrator zugewiesen ist, verfügt beispielsweise über Berechtigungen für den vollständigen Zugriff auf alle vCenter-Objekte und bietet einen GKE On-Prem-Clusteradministrator mit Vollzugriff.

Für andere vCenter-Nutzerkonten erstellen Sie benutzerdefinierte Rollen, um den Nutzern Ihres Clusters die erforderlichen Berechtigungen zuzuweisen.

  • Anhand der folgenden Tabelle können Sie ermitteln, welche Berechtigungen für Ihre GKE On-Prem-Cluster-Nutzer mindestens erforderlich sind.
  • Ein Nutzerkonto mit Administratorrechten kann die folgenden Befehle verwenden, um eine benutzerdefinierte vCenter-Rolle zu erstellen, die erforderlichen Mindestberechtigungen für diese Rolle festzulegen und diese benutzerdefinierte Rolle dann einem vorhandenen vCenter-Nutzerkonto zuzuweisen.

Informationen zum Verwalten von Berechtigungen finden Sie unter Berechtigungen für vCenter-Komponenten verwalten.

Ressourcenanforderungen für Administrator-Workstations, Administratorcluster und Nutzercluster

Die physischen ESXi-Hosts in Ihrem Rechenzentrum müssen genügend Speicher-, CPU- und RAM-Ressourcen bereitstellen, um die Anforderungen der virtuellen Maschinen zu erfüllen, die Sie bei der Erstinstallation von GKE on-Prem erstellen. Ihr Rechenzentrum muss außerdem ausreichend virtuellen Speicherplatz haben, um die von Prometheus und der Operations-Suite von Google Cloud erstellten PersistentVolumeClaims (PVCs) auszuführen.

Für die Erstinstallation von GKE On-Prem sind folgende Ressourcen erforderlich:

  • 36 vCPU
  • 98241 MB RAM
  • 2280 GB virtueller Speicherplatz

Weitere Informationen zu Ressourcenanforderungen finden Sie unter CPU-, RAM- und Speicheranforderungen.