Ein Repository in mehrere Repositories aufteilen

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie ein Stamm-Repository sicher in zwei oder mehr Stamm-Repositories aufteilen können. Die Schritte können auch auf Namespace-Repositories angewendet werden.

Ein von Config Sync synchronisiertes Repository bezieht sich auf die Kombination aus einem Git-Repository, einem Zweig, einer Überarbeitung und einem Verzeichnis.

Wenn sich in Ihrem Stamm-Repository eine große Anzahl an Ressourcen befindet, z. B. mehr als 5.000, verhält sich Config Sync aus den folgenden beiden Gründen möglicherweise nicht richtig:

  1. Das ResourceGroup-Objekt kann das Größenlimit für etcd-Objekte überschreiten. Das ResourceGroup-Objekt zeichnet die Gruppe, Art, Namespace und den Namen aller Ressourcen im Git-Repository auf. Eine große Anzahl von Ressourcen führt zu einem großen ResourceGroup-Objekt.
  2. Es dauert länger, alle Ressourcen zu synchronisieren als ein Repository mit einer kleineren Anzahl von Ressourcen. Config Sync wendet die Ressourcen nacheinander auf den Cluster an. Manchmal können die Ressourcen beim ersten Mal nicht erfolgreich angewendet werden und Config Sync muss sie dann noch einmal anwenden.

Wenn diese Probleme auftreten, können Sie Ihr Stamm-Repository von einem in mehrere aufteilen, sodass jedes Stamm-Repository weniger Ressourcen hat. Die Synchronisierung aus mehreren Stamm-Repositories wird in Config Sync Version 1.11.0 oder höher unterstützt. Wenn Ihre Config Sync-Version älter als 1.11.0 ist, sollten Sie vor dem Aufteilen Ihres Root-Repositorys ein Upgrade auf 1.11.0 oder höher durchführen.

Unstrukturiertes Stamm-Repository auflösen

Die Schritte werden mithilfe von RootSync-Objekten erläutert. Die Schritte können auch auf die RepoSync-Objekte angewendet werden.

Angenommen, Ihr Stamm-Repository wird vom Objekt RootSync root-sync synchronisiert. Nach der Aufteilung haben Sie zwei Stamm-Repositories. Eines wird vom RootSync-Objekt root-sync synchronisiert, das andere vom RootSync-Objekt root-split.

So teilen Sie das Repository auf:

  1. Wählen Sie in Ihrem vorhandenen Stamm-Repository die Ressourcen aus, die Sie in ein anderes Repository oder ein anderes Verzeichnis verschieben möchten, und fügen Sie ihnen die Annotation configmanagement.gke.io/managed: disabled hinzu. Diese Annotation sorgt dafür, dass die vorhandenen Objekte im Cluster nicht betroffen sind, wenn Sie ihre Konfiguration von einem Repository in ein anderes Repository verschieben. Wenn Sie das Kustomize-Format oder Helm-Diagramme verwenden, können Sie etwa die Hälfte der Basen auswählen und der Datei kustomization.yaml die gemeinsame Anmerkung hinzufügen, wie in diesem Beispiel:

    # kustomization.yaml
    commonAnnotations:
      configmanagement.gke.io/managed: disabled
    
  2. Führen Sie einen Commit durch und übertragen Sie die Änderung: git commit -am 'disable Config Sync management on subset of the configuration'

  3. Warten Sie mit dem Befehl gcloud alpha anthos config sync repo describe, bis das vorhandene RootSync-Objekt root-sync synchronisiert wurde:

    # gcloud command
    gcloud alpha anthos config sync repo describe --cluster MEMBERSHIP_NAME \
      --sync-namespace config-management-system  --sync-name root-sync
    

    Ersetzen Sie MEMBERSHIP_NAME durch den Mitgliedschaftsnamen Ihres registrierten Clusters.

  4. Richten Sie Ihr zweites Repository mit den folgenden Schritten ein:

    1. Erstellen Sie ein neues Repository oder ein neues Verzeichnis in Ihrem bestehenden Git-Repository.
    2. Kopieren Sie die Ressourcen mit der Annotation configmanagement.gke.io/managed: disabled in das neue Repository oder in das neue Verzeichnis.
    3. Entfernen Sie die Annotation configmanagement.gke.io/managed: disabled im neuen Repository oder Verzeichnis.
    4. Wenn Sie Ihr Stamm-Repository in mehr als zwei Repositories aufteilen, wiederholen Sie diese Schritte nach Bedarf.
  5. Führen Sie einen Commit durch und übertragen Sie die Änderung:

    git commit -am 'add configuration for the new root repository'
    
  6. Wenden Sie ein RootSync-Objekt root-split an, um das neue Repository oder Verzeichnis zu synchronisieren, sodass die vorhandenen Objekte im Cluster vom neuen RootSync-Objekt root-split verwaltet werden.

     apiVersion: configsync.gke.io/v1beta1
     kind: RootSync
     metadata:
       name: root-split
       namespace: config-management-system
     spec:
       sourceFormat: unstructured
       git:
         repo: NEW_ROOT_REPOSITORY
         revision: NEW_ROOT_REVISION
         branch: NEW_ROOT_BRANCH
         dir: "NEW_ROOT_DIRECTORY"
         auth: ROOT_AUTH_TYPE
         gcpServiceAccountEmail: ROOT_EMAIL
         # secretRef should be omitted if the auth type is none, gcenode, or gcpserviceaccount.
         secretRef:
           name: git-creds
    

    Dabei gilt:

    • NEW_ROOT_REPOSITORY: die URL des Git-Repositorys, das als neues Root-Repository verwendet werden soll. Sie können URLs mithilfe des HTTPS- oder SSH-Protokolls eingeben. https://github.com/GoogleCloudPlatform/anthos-config-management-samples verwendet beispielsweise das HTTPS-Protokoll. Wenn Sie kein Protokoll eingeben, wird die URL als HTTPS-URL behandelt.
    • NEW_ROOT_REVISION: (Optional) Fügen Sie die Git-Revision (Tag oder Hash) des neuen Stamm-Repositorys hinzu, das ausgecheckt werden soll.
    • NEW_ROOT_BRANCH: (Optional) Fügen Sie den Zweig des neuen Stamm-Repositorys hinzu, von dem aus synchronisiert werden soll.
    • NEW_ROOT_DIRECTORY: (Optional) Fügen Sie den Pfad im Git-Repository zum neuen Stammverzeichnis hinzu, das die Konfiguration enthält, mit der Sie die Synchronisierung ausführen möchten.
    • ROOT_AUTH_TYPE: Muss mit dem vorhandenen RootSync-/Root-Sync-Objekt übereinstimmen.
    • ROOT_EMAIL: Muss mit dem vorhandenen RootSync-/Root-Sync-Objekt übereinstimmen.
  7. Warten Sie, bis das neue RootSync-Objekt root-split synchronisiert ist. Verwenden Sie dazu den Befehl gcloud alpha anthos config sync repo describe:

    $ gcloud alpha anthos config sync repo describe --cluster MEMBERSHIP_NAME \
      --sync-namespace config-management-system  --sync-name root-split
    

    Ersetzen Sie MEMBERSHIP_NAME durch den Mitgliedschaftsnamen Ihres registrierten Clusters. Stamm-Repository wird synchronisiert.

  8. Entfernen Sie die Ressourcen mit der Annotation configmanagement.gke.io/managed: disabled aus dem ursprünglichen Repository. Führen Sie einen Commit durch und übertragen Sie die Änderung:

    git commit -am 'remove configuration managed by the new root repository'
    
  9. Warten Sie mit dem Befehl gcloud, bis das vorhandene RootSync-Objekt root-sync synchronisiert wurde:

    $ gcloud alpha anthos config sync repo describe --cluster MEMBERSHIP_NAME \
     --sync-namespace config-management-system  --sync-name root-sync
    

    Ersetzen Sie MEMBERSHIP_NAME durch den Mitgliedschaftsnamen Ihres registrierten Clusters.

Hierarchische Stamm-Repositories aufteilen

Die Schritte zum Aufteilen eines hierarchischen Repositorys ähneln den Schritten zum Aufteilen eines unstrukturierten Repositorys.

Es gibt drei Hauptunterschiede:

  1. Das neue Stamm-Repository (oder das neue Verzeichnis) sollte ebenfalls hierarchisch sein. Sie müssen die vorhandenen Verzeichnisse system/ und clusterregistry/ in das neue Stamm-Repository (oder das neue Verzeichnis) kopieren.

  2. Die Ressourcen in einem Namespace können nicht auf mehrere Repositories verteilt werden. Andernfalls konkurrieren verschiedene Abgleicher um die Verwaltung des Namespace.

  3. Das RootSync-Objekt root-split sollte spec.sourceFormat: hierarchical verwenden.

Da wir die Verwendung von unstrukturierten Repositories empfehlen, können Sie auch Ihr hierarchisches Repository in ein unstrukturiertes Repository umwandeln, bevor Sie es aufteilen.